Lucy

Mama:Wega von Abasko

Papa: Ipunto vom Birkenwinkel

Mein Geburtstag:9. März 2013

 Hier bin ich im Garten von Onkel Kasper 

20.Januar 2016

Trotz Eiseskälte trailen wir unvermindert weiter. Gestern war ich wieder Spitze. Frauchen hätte sich aber besser Schlittschuhe angezogen, denn es war richtig glatt. Aber da kenn ich nichts. Mein Fischstäbchendieb wird gnadenlos verfolgt und gesucht.

Mein Töchterchen Octavia übernimmt seit Neuestem die Berichterstattung. So habe ich mich etwas zurück gezogen. Mein neues Hobby Mantrailing macht mir wirklich sehr viel Spaß. Obwohl ich erst seit zwei Monaten dieses Hobby ausübe , bin ich schon recht gut und muss schon längere Strecken bewältigen. Na ja, manchmal ist auch eine Hundebegegnung noch viel interessanter, oder gar eine Katze, die gerade vor mir flüchtet. Aber wenn Frauchen mich ans Arbeitenn erinnert, geht alles wieder wie von selbst. Habe ich die gesuchte Person gefunden, bekomme ich leckere Fischstäbchen. Erst muss ich aber immer an dem Geruchsträger der Person schnuppern. Bei den Socken reicht mir ein kurzes Vorbeiziehen.Ihr wisst ja wie Socken oft duften.

11.November 2015

Heute kann ich von meinem neuesn Hobby berichten. Ich werde zum Rettungshund ausgebildet, denn ich habe eine gute Spürnase. Noch sind die vermissten Personen in der Nähe versteckt. Finde ich sie , bekommen ich super leckeres Futter.(Außer letztes Mal. da hat Frauchen doch gewagt, mir Pansen anzubieten. na ja, denn kann sie selber essen.Fischstäbchen, die sind lecker).

Obwohl ich nie Agility gemacht habe, kann ich doch schon ein paar Geräte meistern.Sprünge- kein Problem. Wippe und Wackelbrett-simpel.Sacktunnel- unheimlich. AAber nachdem ich gesehen habe, wie mein Hundekollege durchsaust, habe ich mir gesagt: Das kann ich auch.Konnte ich auch. Selbst über die Leiter traue ich mich  mit Hilfe.Habe ja Zeit zum Üben.

Bald will sich Frauchen mit mir abseilen lassen. Na, das wird was werden. Ich nehme aber auf keinen Fall ab. Meine 20 Kilo muss sie sich gefallen lassen. Mal sehen, wer dann mehr Angst hat.

Meine süße Tavi hat sich gut eingelebt bei uns Großen.Sie hat Respekt vor Opa Punto und auch Uroma Hera meckert sie manchmal an. Oma Wega und ich sind ihre Lieblingstobepartner.

 

 

AB SOFORT FINDET DIE ALLGEMEINE bERICHTERSTATTUNG WIEDER ÜBER MICH STATT:

Diese Woche werden die letzten meiner Kinder in ihr neues Zuhause ausziehen. Ich werde sie wohl vermissen. Meine kleine Octavia darf vorerst mal bleiben. So hat jeder von uns Großen eines seiner Kinder behalten dürfen. Jetzt reicht es aber auch.Hera hat Pnto, Wega hat mich und ich habe die kleine Tavi.

 

2.September 2015

 Meine Kinder sind nun schon zwölf Tage alt und fangen schon an auf ihren kleinen Beinchen herum zu wackeln. Sie blinzeln auch mit ihren Äuglein . Sie sind ja soo süß.Auch kann ich mich mal eine Weile abseilen, wenn sie schlafen. Ich liebge auch mal wieder gern auf dem Sofa ohne die ganze Familie.

30.August 2015

N un habe ich gerade mal Zeit mich auch wieder zu melden. meine Racker halten mich ganz schön auf Trab und haben alle zwei Stunden einen Riesenhunger. Und putzen muss ich den ganzen Tag. Kaum ist das Bett frisch gemacht , hat der erste schon wieder Sauerei gemacht und ich muss es wegmachen. Bald darf Uroma Hera rein. sie putzt nämlich so gern. Bei Oma Wega hat sie auch schon tatkräftig mitgeholfen. Sie sah auch die Häufchen, dieWega irgendwie übersehen hat bund liegen gelassen hat.

25.August b201

Wie  ihr sicher mitbekommen habt, sind meine Babies  nun geboren. Es sind natürlich die schönsten der Welt und auch so brav. Frauchenn kann nachts direkt schlafen. Nur Herr beige (jetzt heißt er Orell) ist nachts abenteuerlustig und krabbelt schon fix durch dir Wurfkiste. Ich soll ihn dann wieder zurück holen, aber wie denn, wenn sieben an meinen Zitzen hängen. Also muss Frauchen mal aufstehen und helfen. Nun habe ich alle Hände voll zu tun, die Racker satt zu bekommen.Natürlich muss ich jetzt für neun essen( mich natürlch eingerechnet).

 

11.August  2015

Nun ist men Babybauch nicht mehr zu übersehen.Frauchen hat mich schon ein paar mal mit Oma Hera verwechselt, die leider etwas moppelig ist. Sie frisst auch zu gern und alles.Ich darf jetzt nicht mehr über den Zaun ins Welpengehege springen, was ich mit meinem Bauch trotzdem noch super hinkriege, sportlicch eben. Jetzt bleibt das Türchen offen. Meine Wurfkiste muss ich imme verteidigen. OMa Hera und Mama Wega liegen dort einfach auch zu gern.Ich ekele sie dann raus, wenn ich  mich breit mache, haben sie keinen bequemen Platz mehr darin.

28.Juli 2015

Leute stellt euch vor, ich bekomme doch tatsächlich Babies.Mindestens fünf Racker und was das Tollste ist, meine Leute verspprechen schon allen möglichen Leuten ein Kind von mir, aaaaber da habe ich auch noch ein Wörtchen mit zu reden.Ich weiss ja ,dass nicht alle bleiben können. Sie rauben einem auch oft den letzten Nerv.Das habe ich schon mit Tante Mira und Onkel Malik mitgemacht und auch mit meinen kleinen Brüdern und Schwestern aus dem N-Wurf.Aber ich werde  nur wohl erzogenen Buben und Mädchen haben. Ich bin doch die Chefin.

6.Juli 2015

Ich habe schon zwei Wochen nichts mehr erzählt, doch heute darf ich wieder an den PC. Nach unserem Hochzeitsdate habe ich auch wieder Peppone und seinen großen Bruder Fernandel getroffen. Wir haben einen großen Spaziergang gemacht und Peppone hat immer mal wieder versucht, an mich ran zu kommen. Aber nichts da, ich werde dann zu Schnappi, dem kleinen Krodkodil. Jetzt hat er es glaube ich gecheckt, dass nur noch spielen angesagt ist.Gemeinsam sind wir in unseren Staffelbachsee gesprungen und haben uns von der großen Hitze abgekühlt . Wir sind alles Wasserratten. Ob unser Date Folgen hatte, ist noch nicht sicher, d.h. Frauchen glaubt es, weil einige Anzeichen dafür sprechen.

Jetzt sind wir alle im Urlaub bei unserer Kusine Birke, die sich schon freiwillig vor mir auf den Boden wirft. Sie hat es also nicht vergessen von wegen Chef und so. Was Frauchen echt verwundert ist, dass ich nun gemeinsam mit Papa Punto ins Auto steige, weil ich nachhause will. Das war noch nie so. Ich fühle mich doch wohl im Teufelsmoor in dem schwarzen Matsch. Frauchen schiebt jetzt alles auf die Hormone.

In zwei Wochen geht es zum Ultraschall ,dann sehen wir weiter.

21.Juni 2015

 

Heute muss ich euch mal was erzählen. Ich hatte ein spezielles Date mit meinem neuen Traummann Peppone. Er ist ja so ein zärtlicher Liebhaber, den man sich nur wünschen kann. Nie hat er mich bedrängt, sondern immer auf meine Avancen gewartet. War es nach ausgiebigem Spielen so weit, ließ er aber nichts anbrennen. Er wusste, was er tun durfte und tat es auch ohne Umschweife. Jetzt müssen wir zwei lange Monate warten, ob es Nachwuchs gibt. Natürlich wunderschöne, angenehme Pepolucys.Also drückt mal alle Daumen und Pfoten usw.

14.Juni 2015

Nun habe ich auch meine Begleithundeprüfung bestanden. Ich brauche sie zwar nicht um Babies zu bekommen, es sieht aber ganz gut aus. Frauchen war wohl nicht so zufrieden mit meinen Leistungen, es war aber sooo heiß und ich musste ewig warten wie damals bei der Zuchtzulassung. So war ich etwas lustlos und nicht die Beste wie sonst beim Training.

Meinen Traummann Rudi musste ich jetzt auch fallen lassen.Frauchen meint, dass eine deutsche Dogge nicht der Richtige wäre. Jetzt hat sie mich aber mit einem süßen braunen Dalmatinermann bekannt gemacht. Wir haben uns auf Anhieb bestens verstanden. Er hat die Zuchtzulassung, war schon mehrfach im platzierten Vorzüglich auf der Ausstellung. In Saarbrücken hat er sogar gewonnen.Peppone heißt er. aber offiziell hat er einen total coolen Namen:Walking Sunshine vom Teutoburger Wald , wer lässt sich aber gern" wandernder sonnenschein "rufen. Bis das ausgesprochen ist , ist er schon dreimal weg. Peppi wohnt im Nachbarort nur fünf Minuten von uns weg.

Ich werxde euch alles genau weiter berichten.

14.März 2015

Hallo zusammen, hier ist mal wieder die Lucy-Klatschtante. Kürzlich hatten wir Besuch  von unserem neuen Zweibeiner. Er schreit nicht mehr so viel und fängt schon an zu reden. Nun ja verstehen tun wir es nicht wirklich.Seine beiden Wachhunde hatte er auch dabei. Dackel Yorck hat sich aber eher für seine große Liebe Wega interessiert.

Mit meinem kleinen( großen) Bruder war ich in Offenburg auf der Ausstellung. Gemein war nur, dass Nante einen Pokal bekommen hat und ich nicht. Frauchen sagt aber ich sei selber schuld , weil ich so viel herum zappele und nicht anständig laufen will. Schon wieder habe ich so ein großes Vorbild .Muss ja zugeben , er war toll, total cool und lief wie eine eins.Bin schon ein bisschen stolz auf den Kleinen.

4. März 2015

Es gibt mal wieder etwas zu berichten. Schon lange hatten wir geplant ,meine Schwester lea-Ipso in Frankreich zu besuchen. Endlich haben wir es geschafft. Unser erstes Zusammentreffen war im Hof. Dort hat sich Lea gleich erinnert, wer der Chef ist und hat sich gleich auf den Rücken gelegt. Dann war die Sachlage klar und wir haben schön miteinander gespielt. Natürlich habe ich auch Leas Bett ausprobiert und auch ihren Sessel beschlagnahmt.Um ihr zu zeigen, wie gut ich erzogen bin, blieb ich später auch schön  im Korb liegen.

Als meine Leute den Bauernhof ohne mich besichtigen wollten, blieb ich bei Lea und deren Frauchen..Ich glaube, sie dachten ich wäre in einem Gesangverein und alle waren froh, als meine Leute wieder zurück waren.Wir haben bei allen ständig probiert, auf dem Schoß zu sitzen. Pascal, Leas Chef hat mir dann zum Schluss ein leckeres Stück Apfelkuchen gegeben.Es war soooo lecker, dass ich die Augen verdreht habe und mir ausgiebig die Lippen abgeschleckt habe. Jetzt will ich nur noch Apfelkuchen, aber Frauchen ist dagegen.Sie kann doch das Hundefutter selber essen. Aber meine Chefs wurden selber gemästet mit einem Fünf Sterne Menue, dass sie zuhause das Abendessen ausfallen ließen. Wir werden das Ganze sicher mal wiederholen und vielleicht auch Lea mal bei uns einladen. Dann werde ich ihr mal unsere Farm zeigen.Gemein war nur, dass ich von den leckeren Kalbsschnitzel nicht einmal ein kleines Stück abbekommen habe.Ich glaube ich ziehe auch nach Frankreich.

2.Januar 2015

Stellt euch mal vor, was ich zu Weihnachten von unserem Juniorherrchen bekommen habe:  ein Huhn na, ja aus Plastik. Man kann es ja nicht einmal essen, und es quiekt, wenn man aus Versehen drauf tritt. Wir konnten erst gar nichts damit anfangen. AAAber jetzt. Wir können Frauchen nerven mit dem Dauergequieke. Ich hätte ja lieber ein richtiges Huhn gehabt, so eins zum Essen.

Papa Punto darf jetzt wieder zu uns,denn meine Läufigkeit ist vorbei. Er durfte sogar auf dem Bett liegen, damit er nicht herumjammert. Jetzt ist wieder Hundekorb angesagt. Einen Christbaum haben wir auch. Es hängen lauter schöne Spielsachen dran und ich darf überhaupt nichts davon  nehmen.Letztes Jahr habe ich es einfach geholt und dabei den ganzen Baum umgeworfen. Das war eine Riesensauerei, weil im Ständer auch Wasser war.

Dieses Jahr wurde der Baum einfach auch an der Decke befestigt, aber nicht nur wegen mir. Snowwhite und Black-Peter finden die Sachen nämlich auch toll. Nur spielen sie heimlich nachts, wenn Frauchen schläft.Morgens muss sie dann die Sterne und Kugeln, die es überlebt haben aufsammeln. Ich habe nur mal einen kleinen Wachsengel zerkaut , der aber leider nicht geschmeckt hat. Hätte ich die Reste weggeräumt, hätte Frauchen es gar nicht bemerkt. Dumm gelaufen eben.

 

Seit heute morgen ist mein kleiner Bruder Nepomuk bei uns geparkt. Er ist schon fast so groß wie ich. Die Katzen findet er genial. Snowwhite muss immer seine Attacken ertragen. Ich habe ihm auch erst einmal Bescheid gesagt.Jetzt duckt er sich immer, wenn wir rennen, damit ich ihn nicht umrempele.Frech ist er auch. Jetzt belagert er ohne Hemmungen den Hundesessel.Sogar angeknurrt hat er mich, als ich mal in seinen Futternapf geschaut habe. Aber Frauchen hat ihm gleich den Napf weggenommen. Er soll lernen, dass er nichts zu melden hat. Er musste sich hinsetzen und durfte dann weiteressen. Aber sonst ist er ganz niedlich, eben noch ein kleiner Bub, der nicht einmal merkt, dass ich läufig bin.

Mama Wega wurde gerade noch rechtzeitig kastriert. Punto soll nicht so leiden, zumal Wega keine Welpen mehr bekommen soll. Bald bin schließlich ich dran.Ich kann ja auch schon Babysitten. Sie haben mir sogar bei meiner letzten Scheinträchtigkeit das Essen ans Bett gebracht, weil ich doch meine unsichtbaren Welpen nicht allein lassen konnte. Frauchen ist schon sehr gespannt, wie es wohl mit mir wird.

1. Dezember 2014

Für alle, die meine Geschichten lesen wollen, bringe ich meinen Monatsbericht. Gestern hatten wir Besuch von meiner Schwester Lea. Sie heißt jetzt IPso und spricht bzw bellt nur noch französisch. Ich habe ihr aber auf deutsch gesagt, dass sie hier nichts zu melden hat. Sie hat es gleich akzeptiert. Dann war es ja gut. Frauchen hat mich ein bißchen geärgert und gesagt, dass sie wohl besser Lea behalten hätte, weil sie größer, kräftiger ist und so schöne Ohren hat. Aber mein Junior-Herrchen wollte eben mich.

Ihm habe ich auch zu verdanken, dass ich kürzlich die Nacht nicht draußen verbringen musste. Frauchen war sehr müde und hat uns alle schnell vor dem Zubettgehen rausgelassen. Sie ging wie immer mit uns mit. Wir liefen danach alle rein-dachte sie- denn ich hatte mich kurzfristig abgeseilt. Frauchen ging zu Bett ohne nachzuzählen. Obwohl sie gerade noch bis vier zählen kann.

In der Nacht kam Junior-Herrchen von der Spätschicht nach Hause.Ich flitzte schnell zu ihm hin, damit er mich auch ja mit rein nimmt. Ich hatte vorher schon mit allen Mitteln versucht, diese blöde Haustür auf zu bekommen.Aber es war eine neue Tür, die nicht nachgab. So verschmierte ich sie bloß mit meinen Matschpfoten.Herrchen aber hatte Mitleid mit mir und ich durfte rein. Frauchen wurde ausgeschimpft. Ich hätte sonst ja im Heu in der Scheune schlafen müssen.

Etwas gelernt habe ich schon. Jetzt bin ich immer die erste, die kommt und Frauchen zählt immer wirklich nach, ob wir alle drin sind.

9. November 2014

Hallo Fans, ich muss Euch mal wieder von mir erzählen. Übers Wochenende war ich bei Frauchens Tochter um den neuen Zweibeiner zu besichtigen. Na ja, er schreit ein bisschen viel. Aber meine Kusine Birke ist dort und wir konnten super miteinander toben. Nun, erst musste ich mal klar machen, wer hier das Sagen hat.Meine kleine Schwester Nataly war auch mit von der Partie, zwangsweise, weil man sie noch nicht so lange allein lassen kann. Ich wurde quasi als Babysitter mitgenommen. Nataly hat sich mehr für Dackel Yorck interessiert.

Nur die Fahrt dauerte ewig lang. Wir haben uns aber vorbildhaft benommen. Jetzt hoffen wir nur, dass es mit Natalys neuen Adoptiveltern klappt. Sie ist ja süß, aber eben eine kleine Nervensäge.

Ich fühle mich auf Mama Wegas Platz dalmatinerwohl. Auch darf ich zu meinen kleinen Geschistern. Oma muss aber draußen bleiben.

26.August:

Ich bin auch eine Mama.Frauchen musste mir eine Höhle hinstellen, damit ich auch meine "Kinder " hüten kann.

Mein Ersatzkind ist Snowwhite. Manchmal liegt auch noch Black-Peter bei mir.

Aber er flüchtet gerade vor dem Photograph.

6.August 2014

Jetzt geht es mit Volldampf wieder in die Hundeschule. Meine Begleithundeprüfung steht an.Papa Punto darf Agility machen und ich muss laufen, sitzen, liegen bleiben ,kommen usw. Meine Schwester lenya hat ihre Prüfung schon.

Übrigens ist da ein wirklich knuffiger junger Hundemann. Er ist 85 cm groß, gescheckt fast wie ein Dalmatiner und heißt Rudi.Er ist total süß und gefällt mir ausgesprochen gut. Frauchen hat aber gesagt, dass er nicht in Frage kommt, weil er eine deutsche Dogge ist und viel zu groß für mich ist.

20.Juli 2014

Endlich habe ich mal wieder etwas zu erzählen-Jetzt bin ich eingetragene Zuchthündin.Na ja, etwas warten müssen wir noch.Ich bin doch erst 16 Monate alt. Frauchen hat wohl in einigen Punkten eine bessere Note erwartet. Spieltrieb gerade erkennbar- kein Wunder bei 35 Grad im Schatten und 7 Stunden warten.Auch mein Laufen war geprägt von Hitze und Unlust.Der Richter hat jeden einzelnen total zerlegt und dann wieder zusammengeschraubt, sagt Frauchen.Da hat auch der lauffreudigste Hund mal keine Lust mehr.Am nächsten Tag war ich dann auf der Ausstellung. Zum ersten Mal in der Zwischenklasse(wegen der ZZP)Ich wusste gleich, dass Käthe mal wieder gewinnen würde. Aber mit V2 und Reserveanwartschaft waren wir auch glücklich. 

Das Beste kam dann. Ich habe Besuch von meinen Schwestern Lenya und Lillit bekommen. Gemeinsam mit Lancelot haben wir den Sportplatz unsicher gemacht. Es war wirklich toll, Schade,dass Lea gerade verletzt war und nicht kommen konnte.

4.Juli 2014

Ich habe keine Lust mehr auf Urlaub. Morgen geht es endlich wieder nachhause. Urlaub, das ist ja ein Witz. Ich musste ständig üben,wie man anständig an der Leine läuft, die Unterordnung für die BH-Prüfung üben und dann noch das ruhige Stehen für die nächste Ausstellung.Frauchen hat einfach keine Lust mehr auf mein Herumgehampeln. Das einzig Gute ist, dass ich immer Leckerlis bekomme, was mir dann vom Futter wieder abgezogen wird.ZOS üben wir auch jeden zweiten Tag. Es macht ja schon Spass.Jetzt melde ich mich wieder , wenn ich zuhause bin. Wir bewachen jedenfalls das Auto, dass Frauchen nicht ohne uns abfährt.

2.Juli 2014

Liebe Grüße aus dem Urlaub von Lucy und Punto.Wir waren bei Freunden mit einem riesigen Garten und vielen Hecken. Das Schönste war der Gartenteich.Schwimmen kann man dort nicht , aber richtig schön nass werden.Danach sich an Frauchen drücken ist herrlich.NUn ja ,wir sind Wasserratten.

Ps. Meinen HD-Befund haben wir auch bekommen, sage ja :bestens:HD-A : 

28.Juni 2014

Hallo zusammen;ich bin gerade mit meinem Papa Punto in Urlaub .Meine "Kusine " Birke hat sich riesig gefreut, uns zu sehen. Wir vertragen uns immernoch bestens. Ich bin halt der Chef und dann klappt das schon.Papa Punto liegt am liebsten im Auto. Ich glaube, er will gar nicht so in Urlaub fahren.Ich finde alles spannend. Oma Hera und Mama Wega mussten zuhause bei Herrchen bleiben. Wega soll keinen Stress haben, weil sie doch Babies bekommen soll. Und Hera leistet ihr Gesellschaft.

18.Juni 2014

 Gestern war ich seit langem mal wieder beim Tierarzt.Erst wurde ich gewogen  und dann bekam ich eine große Spritze.Frauchen nahm mich in den Arm bis ich eingeschlafen war. Dann wurde meine HÜfte geröngt. Das Ergebnis bekommen wir erst später. Die Tierärztin meinte nur, sie könne das Bild gut wegschicken, was auch immer das heißt. Eine Weile war ich noch benommen, aber dann ging es mir wieder gut.Unsere Findelkatze war auch kastriert worden und wachte zum Glück auch wieder auf. Sie hat nämlich zwei zuckersüße Babies.Eines sieht aus wie ein grau gefleckter Dalmatiner.

 

Meine Kusine Birke hat übrigens bei ihrer Zuchtschau die Jugendklasse gewonnen..Streber eben. Aber sie bekam nur ein sehr gut". Dann ist doch mein zweiter Platz mit vorzüglich auch nicht so schlecht.

 

Heute melde ich mich mal wieder.Es gab einfach nichts Neues zu berichten. Letztes Wochenende war ich auf der Ausstellung in Saarbrücken. Erst haben wir die Ursprungsstätte derer von Birkenwinkel besucht. Ich durfte im Garten spielen und habe auch eifrig die Nachbarshunde angebellt. Es war ja ein Zaun dazwischen. Am ersten Tag ist es nicht so toll gelaufen,denn der  Richter war im Stress und  hat in kürzester Zeit die über dreißig Hunde  bewertet. Da fast alle nur ein sg bekamen, war Frauchen auch nicht so enttäuscht über mein Sg. Aber am Montag. Da zeigte ich mal, was in mir steckt. Ich lief wie ein Engel und habe fast gewonnen. Na ja, ich war zweite in der Jugendklasse mit vorzüglich. Meine Riesenschleife hängt jetzt an der Wand.Immerhin hatte ich starke Konkurrenz(wir waren 9 Hunde). Frauchen hat wieder viele nette Dalmatinerfreunde getroffen. Nach dem Ausstellungsmarathon war ich richtig k.o.( kommt ja nicht so oft vor). Mama Wega ist jetzt auch läufig. Bald bekomme ich kleine Brüderchen und Schwesterchen. Wie ich mich darauf freue.

 

 

24.Mai 2014

Mein Seminar ist vorbei.Es war ein langer Tag. Erst musste ich stundenlang im Auto bleiben, damit Frauchen in Ruhe der Theorie folgen konnte. Ich sollte sie nicht nerven.Manche Hundekollegen taten das nämlich, weil ihnen auch langweilig war. Zum Mittagessen durften wir dann ins Hundiversum und dort alles erkunden.Da war ein riesiger schwarzer HUnd mit vielen Haaren.  aber irgendwie war er mir unheimlich. Frauchen fand ihn aber toll.Danach ging es ans praktische Vorführen. Ich hampele immernoch beim Stehen. Das muss ich jetzt üben. AAAber mein Laufen war genial.Frauchen musste Extrarunden laufen, damit jeder mein tolles Gangwerk sehen konnte.Mir machte das keine Mühe.Frauchen fand es nicht so prickelnd.

 

Es gibt Neues von mir.Zusammen mit meinem Papa Punto habe ich einen neuen Sport angefangen.ZOS ( heißt Ziel Objekt Suche).Das ist prima. Wenn ich alles richtig mache, gibt es Leckerlis.Erst muss ich aber das Clickern abwarten.Manchmal versuche ich, das Ganze abzukürzen.Aber Frauchen bleibt eisern.Erst Nase an Feuerzeug(natürlich aus), dann Clicker und dann Leckerli.Meinem Papa musste ich es erst einmal zeigen. Jetzt kann er es auch.Wir sind gespannt, wie es weitergeht.Dort haben wir auch einen Dalmatiner getroffen. Der kann alles schon prima. 

Weil ich ja Zuchthündin werden soll, gehen wir bald zu einem Ausstellungsseminar.Das wird was werden, denn mir geht das alles zu langsam. Ich habe doch keine Zeit , da herumzustehen.

16.April 2014

Hallo zusammen,ich muss mich mal wieder melden.Frauchen hat gerade wenig Zeit, deshalb berichte ich mal so die Neuigkeiten.Ich war auf der Clubsiegerschau in Biebesheim.Das Gute war`:ich habe meine Zähne ordentlich gezeigt und bin sehr schön im Ring gelaufen.Leider war ich nicht die Schönste. Ich habe aber nicht mehr so herumgehampelt.Zum Glück habe ich wenigstens ein sg bekommen, womit Frauchen zwar nicht ganz zufrieden war.Aber die meisten waren auch nicht besser, manche haben sogar ein "gut" bekommen.Wir versuchen es eben weiter und hoffen auf ein "vorzüglich".Jedenfalls habe ich mich vorzüglich benommen.Meine Striemen an der Seite wurden nicht bemängelt, obwohl Frauchen schon geschimpft hat, weil ich unter dem Zaun durch bin und mir dabei die Kratzer zugezogen habe. Das letze Mal auf der Ausstellung habe ich mir noch schnell einen Ölfleck gemalt.Ich brauche eben einen besonderen Körperschmuck.

17.März 2014

Frauchen ist sauer mit mir, mal wieder. Ihr Gummibaum ist kaputt. In Absprache mit meiner Kusine Birke haben wir vor ein paar Monaten mal ausprobiert, was so ein Gummibaum alles aushält. Zu wenig , wie ich finde. Wozu heißt er denn Gummibaum? Sie hatte versucht, wenigstens die Spitze zu retten. Das hat sie allerdings jetzt aufgegeben. Birke hat den Gummibaum ihres Frauchens ebenso gequält.Die beiden Gummibäume haben die gleiche Mutter.Jetzt gibt es beide nicht mehr.

Später habe ich aber wieder Frauchen zum Lachen gebracht. Sie hat mir mein Spielzeug weggeworfen und ich sollte es wieder bringen. Ein paar Mal habe ich das auch gemacht. Dann rief Frauchen wieder:Bring das Spieli  und ich habe Papa Punto am Halsband gepackt und zu ihr geschleppt.

 

16.März 2014

Gestern war ich zum ersten Mal auf einer großen Hundeausstellung. Es war sehr aufregend.Weil Frauchen nicht laufen konnte, wurde ich von einer jungen Nachbarin vorgeführt. Wir waren beide total aufgeregt. Ich wollte nur schnell wieder zu Frauchen. Auch schnappte der Richter gleich nach meinem Kopf, um nach den Zähnen zu sehen. Einmal hoch und einmal runter laufen. Fertig.Ehe wir Zeit hatten , uns an alles zu gewöhnen, war es schon vorbei. Meine Beurteilung war sehr gut. Diese Note habe ich auch bekommen und einen wunderschönen rotgoldenen Pokal.

Es gibt neue Bilder im Bilderbuch von unserem Besuch Birke und Yorck.

9.März 2014

Ich habe Geburtstag.Weil ich noch kein Geschenk bekommen habe, habe ich mir die Karotte gemopst, die für die Meerschweichen bestimmt war.

Gestern war ich wieder auf dem Hundeplatz. Gegenüber anderen Hunden benehme ich mich ordentlich.Ich folge sogar,mache Platz ,wenn die anderen herumlaufen. Natürlich sucht Frauchen ein trockenens Plätzchen aus, denn ich bin eine Prinzessin und liege nur auf schönen Plätzen,wenn ich schon liegen muss.Den Dreck suche ich mir selber.Leider sind die anderen Hunde so langweilig  und wollen kaum mit mir spielen. Als Manolito, der Boxer, endlich mit mir herumrannte, mussten wir wieder aus der Pause und weiter üben.Das war soooo gemein.

5.März 2014

Meine "Kusine" Birke war zu Besuch. Wir vertragen uns noch immer.Auch wenn sie mir ständig meinen Ball klaut.Natürlich konnte es sich Frauchen nicht verkneifen, mir wieder zu sagen wie wohlerzogen Birke ist.Sie geht frei bei Fuß , zieht auch nicht an der Leine und kommt auf Pfiff.Das macht mein Papa Punto auch, ich leider nur bedingt.Das macht eben mein überschäumendes Temperament.Wenn ich ausgepowert bin, geht das auch. 

10.Februar 2014

Hallo zusammen.Heute darf ich mal wieder von mir erzählen.Frauchen war ziemlich sauer auf mich und hat mich das auch spüren lassen.Ich musste "strafexerzieren":

Sitz, Platz, Bleib, Hier usw.auf dem Heimweg statt frei laufen und spielen .

Also, ich war mit Frauchen und Papa Punto unterwegs und habe einen Hasen auf dem Feld aufgespürt.Nichts wie hinterher, dachte ich und Papa war wohl der gleichen Meinung.Aber Frauchen war wieder einmal dagegen und rief uns gleich zur Ordnung. Papa drehte sofort ab und kam zurück. Aber ich doch nicht. Die Chance, an einen Hasenbraten zu gelangen, war doch einmalig. So versuchte ich es mit Hinterherrennen und ignorierte Frauchens Rufe. Frauchen sah mich schon unter einem Auto liegen. Na ja ich hatte ein Einsehen und ließ den Hasen laufen/( hätte ihn eh nicht erwischt) und kam zurück. Frauchen war erleichtert, wollte es mir aber nicht zeigen. Ich musste an die Leine und die Gehorsamsübungen machen.Eigentlich folge ich ja auch, wenn auch nur nicht immer auf das erste Wort.

 

 

26.Januar 2014

 Nach einem ausgiebigen Spaziergang kann ich auch mal ausruhen.Ja wenn da nicht diese Katze wäre.Ich würde sooo gerne mit ihr spielen, aber der alte Struppi will ja nicht. Mama Wega interessiert sich nur für die Katzen, die draußen herumsausen.

17.Januar 2014

Es gibt gerade nicht viel Neues.Ich muss samstags in die Hundeschule, damit ich auch mit anders rassigen Hunde zurecht komme.Ich habe aber bald begriffen, dass ich mich um Frauchen und nicht um die anderen kümmern soll.Ich habe eine etwas große Klappe, meint Frauchen.In den Gruppenübungen läuft immer wieder eineran mir vorbei und ich darf ihn nicht dumm anmachen.DAs geht schon ganz gut.Ich kann auch schon perfekt "Sitz" machen ohne mit dem Po auf den nassen Boden zu kommen. Wenn es schon nass ist, dann wenigstens so , dass ich reinlaufen kann, aber doch nicht sitzen oder gar liegen Brrrrrrrrrrr.

31.12.2013

Heute melde ich mich das letzte Mal in diesem Jahr.Während die anderen Kinder Schulferien haben, muss ich doch tatsächlich jeeeden Tag üben. Sitz, Platz, Bleib und vor allem anständig an der Leine laufen.Dabei habe ich doch keine Zeit. Ich muss doch die neueste" Hundezeitung" lesen, denn auf unserem Spazierweg laufen so viele verschiedenen Hunde.Frauchen will mit mir bereits im nächsten Jahr die Begleithundeprüfung machen, denn 2015 habe ich keine Zeit,dann soll auch ich Babies bekommen. Hoffentlich nicht solche frechen Racker.Also an alle Lucy-Fans: Alles Gute im neuen Jahr.

 

19.Dezember 2013

 

Hallo. ich muss mich auch mal wieder zu Wort melden.Inzwischen bin ich neun Monate alt und habe auch schon meine erste Läufigkeit hinter mir. Meinem Papa Punto habe ich ganz schön den Kopf verdreht und Frauchen ist froh, dass endlich alles vorbei ist.

Dass meine Tante Mira ausgezogen ist, war für mich auch nicht so schön, denn wir konnten prima spielen. Jetzt ist wieder Ruhe eingekehrt.

Frauchen plant jetzt schon meine weiteren Ausstellungen. Wir werden uns wahrscheinlich in Offenburg, Saarbrücken und Gunningen einfinden und hoffen natürlich, dass wir dort einige Tüpfelmonster vom Birkenwinkel treffen werden.

17.November 2013

Hallo zusammen,

ich muss mich auch mal wieder zu Wort melden.Endlich darf ich mit meiner Tante und meinem Onkel spielen. Es sind ganz schön freche Gören, vor allem Mira. 

 

Hier seht Ihr ein paar Bildern von unserer Spielrunde.

Mira klettert einfach über mich.

Malik kommt auch dazu.

Das bin ich, die Herrscherin der Wurfkiste.Die Gören versuchen doch tatsächlich auch an meine Zitzen zu gehen.

31.Oktober 2013

Endlich darf ich mit meiner Tante und meinem kleinen Onkel spielen.Oma genehmigt es widerwillig.Aber ich soll doch auch einmal Babies bekommen, wenn ich alt genug bin. Ich muss doch üben.Sie sind ja sooooooooooo niedlich.

19.Oktober 2013

Heute hat mein Papa die Begleithundeprüfung bestanden. Jetzt muss ich ran zum Training.Sitz und Platz auf Kommando kann ich schon. Ich setze mich auch brav hin, wenn Frauchen beim Spazieren stehen bleibt und laufe erst auf Komando los.

Leider vergesse ich immer wieder, dass ich nicht ziehen soll.Aber ich bin ja noch klein, meint Frauchen.

17.Oktober 2013

 Hier seht Ihr mein neues Kleid.

Ich darf manchmal schon nach meinem Onkel und meiner Tante schauen.Mama Wega wird rausgejagt.Sie sind ja soooo süß die kleinen Möpse.

Übrigens habe ich ein neues Halband bekommen mit meinem Namen drauf.Natürlich mit pinker Schrift, weil ich ein Mädchen bin.In den nächsten Tage werde ich mit meinem neuen Kleid photographiert.

5.Oktober 2013

Habt Ihr schon gehört, ich habe einen neuen Onkel und eine Tante bekommen. Leider schlafen sie nur und Oma jagt uns immer weg, wenn wir mal schauen möchten. Frauchen hat aber versprochen, dass ich in ein paar Wochen mit den beiden spielen darf. Ich muss mich aber anständig benehmen.

 

22.September 2013

Wir sind wieder aus Bremen zurück.Dort konnte ich wunderbar mit meiner Kusine Birke spielen.Wie die Wilden sind wir über Gräben gesprungen und auch ein paar mal reingeplumst.Na klar Birke hat viel längere Beine als ich. Wir vertragen uns auch gut. Ich bin Chef.Mein Papa Punto ist der Chef der Rüden. Dackel Yorck wird einfach ignoriert. 

 

Jetzt bekomme ich noch neue Onkel oder Tanten.

Oma Hera ist schwanger.

Frauchen ist auch glücklich. Mein letzter P1 ist endlich gekommen. Ich habe es auch spannend gemacht und sie erst einmal zappeln lassen. Hergegeben hätte sie mich doch nicht mehr.

 

8.September 2013

Hallo zusammen, melde mich mal wieder zurück. Mein Boxerauge ist wieder gut. Letzten Sonntag hat uns meine Schwester Lea-Ipso besucht. Ihren Chef und die drei Chefinnen hatte sie auch dabei. Lea habe ich erst einmal gezeigt, wem der Garten gehört. Als sie sich einverstanden erklärt hat, haben wir schön gespielt.

Jetzt ratet mal, wer wer ist. Mein Herrchen hat die ganze Zeit Lucy runter gerufen, obwohl Lea so an ihm hochgehopst ist. Dabei hätte er sich nur das Halsband anschauen müssen.

 

31. August 2013

Ich muss mal wieder über mich berichten.Heute hatte ich einen Kampf mit Bodenwespen.Leider habe ich verloren und trage nun ein dick geschwollenes Auge mit mir herum.Meine Knabberstange schmeckt mir nicht und meine Pfote ist auch eingewickelt.Ich habe eigentlich nichts an der Pfote, soll mir aber mit der Seitenkralle nichts das Auge zerkratzen, obwohl es sooooooooooooo juckt.

Hier bin ic h auf meinem Lieblingsplatz, wenn ihn nicht gerade Mama Wega besetzt hat.

 Die Blumen lasse ich jetzt in Ruhe.

Auch habe ich meinen Papa auf die Internationale Ausstellung in Bremen begleitet.Ich sollte mich daran gewöhnen , was natürlich kein Problem für mich war.Papa hat sein "vorzüglich" bekommen. Ich wollte ihm noch ein paar Flecken malen, was aber nicht gelang.Dafür hatte ich plötzlich einen kreisrunden Ölfleck auf meiner linken Seite. Der hätte prima dahin gepasst.

Hallo zusammen:

Ich heiße Lucy vom Birkenwinkel und bin gerade 8 Wochen alt geworden.Ich habe das Glück, mir keine neue Familie suchen zu müssen (vorerst). In zwei Jahren soll ich die Birkenwinkel -Dynastie fortführen, wenn ich alle Zähne habe, gesund bleibe , die Zuchtzulassung bestehe und natürlich mich anständig benehme.

In der Welpenschule bin ich auch schon angemeldet.

Hier werden dann immer einmal Bilder von mir erscheinen, denn ich habe meine eigene Seite.

 

10.Juli 2013

Weil ich auf die Hundeausstellung gehe, muss ich jeden Tag meine Zähne zeigen. Ich habe aber einfach keine Zeit dafür. Was gibt es auch schon zu sehen. Große und kleine Zähne durcheinander. Weil ich Theater mache, guckt Frauchen mir jetzt mindestens 10 mal am Tag ins Maul.

Ich soll mich daran gewöhnen. Wenn ich es gleich machen lasse, werde ich richtig gelobt. Birke  ist  natürlich wiederMusterschülerin. Sie macht auch schon Platz auf Kommando.Ich nur wenn ich will.

 

I8.Juli 2013

Ich bin gerade in Urlaub. Jetzt darf ich jeden Tag mit meiner"Kusine" spielen. Nun ja, wer der Chef ist, bestimme immernoch ich.Ein bisschen beleidigt bin ich schon, weil Frauchen mir immer vorhält, wie brav Birke ist, wie sie schon folgt und wie schön sie an der Leine geht während ich ziehe wie ein Stier.Heute hat mich doch tatsächlich ein Eimer mit Ochsenziemer angerempelt.Dem habe ich aber lautstark Bescheid gegeben. Frauchen meinte bloss, es sei umgekehrt gewesen, ich hätte den Eimer angerempelt. Birke blieb natürlich wieder cool und wartete.Sie ist auch tatsächlich ein Pfund schwerer als ich. Das macht wohl die eine Woche Altersunterschied aus.Gemeinsam haben wir Frauchens Liegestuhl besetzt. Kann sie doch selber im Hundezwinger liegen.Photos gibt es erst nach dem Urlaub, weil Frauchen mal wieder alles vergessen hat. Sogar das Handykabel.Nach dem Urlaub melde ich mich wieder.

30 Juni 2013

Jetzt muss ich wieder mal von mir erzählen.Inzwischen habe ich schon meinen ersten Pokal gewonnen.Ich war in der Puppyklasse in Kaiserslautern ausgestellt. Meine Konkurrentin war leider( für sie) und gut (für mich) etwas schüchtern zu der Richterin.

Meinen ersten Schultag in der Welpenschule habe ich auch schon hinter mir.Ich laufe schon ganz ordentlich an der Leine und habe schnell kapiert, dass es bei Sitz etwas Leckeres gibt.Wenn mir ein Hund unheimlich ist, kläffe ich ihn erst einmal an, vielleicht ht er ja dann Angst vor mir.Menschen finde ich aber zum Anknabbern gut. Vor allem die Nasen.

 

 

Nun bin ich von meiner ersten großen Reise zurück und das noch ohne schützende Mama.Es war eine lange Fahrt , aber ich durfte immer mal wieder aussteigen und den Autobahnparkplatz erschnüffeln und natürlich mich erleichtern. Selbstverständlich war ich sofort der große Star überall.Ein kleines Mädchen hatte schon so etwas wie ein Modell von mir dabei.Angst hatte ich überhaupt nicht. Auch im Auto gab es keinen Mucks von mir. Als wir an unserem Ziel ankamen, erwarteten mich nicht nur Frauchens Tochter sondern noch ein Dackel namens Yorck, der aber sein Spielzeug nicht hergeben wollte, und meine neue Freundin Birke, eine drei Monate alte Deutsch Kurzhaarhündin. So konnten wir spielen bis zum Umfallen.Da Birke schön am Hof blieb, durfte auch ich die ganze Zeit frei herumlaufen. Na ja, am letzten Tag habe ich aber doch beschlossen ,meinen Radius zu erweitern und die Gegend zu erkunden. DAmit Frauchen mich nicht so schnell fangen konnte, kletterte ich erst einmal den Abhang hin unter in den Moorgraben und lief dort entlang.Hat mir leider nichts genützt. Frauchen hatte zwar nasse Füße(ich auch) und sperrte mich zur Strafe im meinen Käfig. Erst Frauchens Tochter hatte Mitleid und befreite mich wieder.Übrigens ein Dalmatiner war auch dort. Ginette, genannt Omi, hatte aber keine Lust mit uns zu spielen. Sie wollte ihre Ruhe( mit 14,5 Jahren ist das ja verständlich).BAld habe ich schon meine nächste Fahrt zu meiner ersten Ausstellung.Mal sehen, was mich dort erwartet.

 Mamas Rute wackelt so schön, gleich fange ich sie.

 Ausgerechnet jetzt juckt es mich.

 Jetzt schauen wir beide mal in die Kamera.Ich kann übrigens schon auf den Stuhl klettern.(soll ich aber nicht).Papa Punto schimpft manchmal mit uns, wenn wir ihn nerven.Dann verziehen wir uns lieber.  Gerade können wir auch alle brauchen, was so herumliegt, aber ständig müssen wir es wieder hergeben und unser eigenes Spielzeug nehmen.

Ich hätte so gern den Kauknochen.Mal sehen ,wie ich ihn erwische.

Langsam nähere ich mich dem Ziel.

 

 

 

 


Datenschutzerklärung
powered by Beepworld